Im neuen Webtrikot

AMA-Trainer: „Du findest meine Email-Adresse auf unserer Website.“

AMA-Spieler (U15): „Was für eine Website?“

Vielleicht sind wir wirklich aus der Welt gefallen, kann sein! Corona, Klimawandel, digitaler Schulunterricht, EM europopaweit und jetzt auch noch das: Eine neue AMA-Website. Für wen oder was soll sie gut sein?

Für nichts und niemanden, gerade deshalb. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ – pflegt unser Jugendleiter zu sagen. Immer, wenn etwas neu gemacht oder aufgefrischt wird, erhofft man sich einen großen Aufschwung seiner eigenen Ziele und Interessen. Und vergisst darüber schnell, dass die Welt voller schöner Sachen ist. Die eigene Geschichte ist immer nur eine von vielen.

Ein Berliner Fußballverein sollte natürlich eine öffentliche Präsenz im Web unterhalten, da beißt die Maus keinen Faden ab. Schaut man bei den vielen anderen Clubs im Netz vorbei, stellt sich allerdings schon die Frage, ob diese Form der Kommunikation und Selbstdarstellung noch zeitgemäß ist. Sind uns die anderen Clubs derart in der Zeit voraus, dass sie ihre Außendarstellung bereits komplett aufgeben haben? Ein paar ähnlich anspruchsvoll in der Zeit stehen gebliebene Ausnahmen einmal ausgenommen.

Nun gut,  jeder in der Szene weiß ohnehin, wer oder was dieser oder jener Verein ist, wofür er steht, welche Liga er spielt und was sein großes Ziel einmal gewesen sein soll. Wozu also noch mehr tun als unbedingt nötig? Der Ball rollt auch so.

Die Wahrheit liegt auf dem Platz, wie es so schön heißt. Und genau dorthin verlegen wir das Spiel. Unsere neue Website ist nichts anderes als eine neue Spielfläche, auf der wir zocken, knödeln und ein geschmeidiges Kurzpassspiel aufziehen wollen. Hier führen wir unsere Skills am Ball vor. Hier können wir uns und unseren Teamspirit spüren und unsere Fertigkeiten an der Spielweise anderer Teams und Gegner messen. Egal welches Thema, uns sind alle Gegner recht – melodramatische Bayern-Schmonzette oder gesellschaftspolitisches heißes Eisen, wir nehmen alles. Fußball ist 90 Minuten Wahrheit und Wirklichkeit in unzähligen taktischen Variationen.

Ja, man kann es so sagen, diese Website eröffnet nicht nur eine neue Spielfläche, sie stellt sogar ein neues Team auf, das bei uns im Verein aufspielen wird. Aber verdammt, dafür muss sich jeder einzelne auch mächtig strecken und ins Zeug legen, muss jede Woche zum Training gehen, in Schweiß kommen und Extra-Kühe hinlegen, nicht zu vergessen, nach jedem Match die Schuhe zu lüften und das Trikot zu waschen.

Ohne kontinuierlichen Einsatz und Ehrgeiz auf dem Feld der Reflexion und Darstellung wird dieses Team nicht lange überleben und den Weg der vielen sang und klanglos dahin gegangenen Titelanwärter nehmen. Denn eine Vereins-Website ist immer nur so gut wie seine aktiven Spieler und Spielerinnen – tun die nix und stehen nur rum, dribbelt uns der Gegner der Bedeutunslosigkeit schnell aus und erringt einen klaren und eindeutigen Sieg.

Kann also sein, dass wir komplett aus der Welt gefallen sind und fälschlicherweise annehmen, dass das schöne Spiel auf eine andere Ebene übertragen werden kann, von der wir noch nicht wissen, wie gut der Rasen dort gepflegt wird. Fußball ist die schönste Nebensache der Welt. Stimmt, aber ab heute hat diese Nebensache eine kleine Konkurrenz bekommen.

Kein Mensch braucht uns, genau das ist unser Außenseitervorteil.

Du willst ins AMA-WEB-Team einsteigen? Super, spiel vor!

 

Gib mir ein A, gib mir ein M, gib mir ein A - und was heißt das?

AMATEURE lieben das Spiel !