NACHWUCHS

Saison 21/22

AMAMINIS

Unsere Mixed-Mini-Fun-Kickers sind zwischen 5-7 Jahren alt. Zunächst lernen sie in der vielseitigen Bewegungschule allerhand geschmeidige Bewegungen und vor allem viele neue Mitspieler*innen kennen – selbstverständlich immer schon mit und am Ball.

 

Wer dann am Ende des ersten Trainingsjahres problemlos rückwärts laufen und mit dem Ball am Fuß durch Kreuzberg flitzen kann, der startet beim beginnenden Funinho und Mini-Fußball in der G1 und G2 des Folgejahres so richtig durch.

 

3-gegen-3 auf vier Tore – da bleibt kein AMA-Trikot trocken!

U6 - BAMBINI

Mixed-Mini-Fun

U7 - Mini-Fussball

Mixed-Mini-Kicken

Am liebsten würden wir alle beigeisterten Mini-Kicker:innen bei uns aufnehmen, aber leider sind unsere freien Plätze begrenzt.

Melde dich rechtzeitig vor Saisonbeginn zum Eröffnungstraining der AMA-Minis an. Übersteigen die Bewerbungen die feien Plätze, wird gelost.

Aber keine Angst! Wenn du ein echter Kicker bist, bleibst du auch ohne Losglück am Ball und rutschst mit Sicherheit ein oder zwei Jahre später bei uns rein – denn wahre Amateure finden immer ein Weg zu uns!

Für die Saison 21 / 22 suchen wir Kinder des Jahrgangs 2016.

Der Starttermin für den Jahrgang 2016 ist am 19.07.2021, 16.30 h, Sportplatz Körtestr. 1. (Bitte bereits in Sportsachen kommen)

Viel Glück!

FUNINHOS - FUSSBALL 4

Im neuen Kinder-Fussball-Modell des DFB steckt eigentlich nichts Neues. FUNiño spielen wir schon sehr lange und seit Horst Wein, einem ehemaligen Hockeyspieler- und Trainer, der die Trainingskonzepte im Fußball schon vor Jahrzehnten nachhaltig verändert hat. Aber nun ist der Mini-Fussball auch offiziell zur Spiel- und Wettkampfform aufgestiegen. Die alte Mannschaftsaufteilung wird zugunsten einer jahrgangsgebundenen Pools aus vielen kleinen Einzelteams aufgegeben.

 

Eine sehr hohe Zahl an Ballkontakten, immerfort aktiv am Spiel beteiligt sein, viele Torschüsse, keine taktischen Vorgaben, dafür viel Freiraum für eigene Kreativität und fußballerische Lösungen – das sind die Vorteile beim 3-gegen-3 oder 4-gegen-4 auf vier Tore. Alle bekommen gleich viel Spielzeit, keiner sitzt zu lange auf der Bank. Jeder muss verteidigen und kann angreifen, niemand wird ins Tor verbannt.

 

Beim Funinho werden zudem alle Platzkapazitäten der Vereine voll ausgeschöpft. Spieltage gleichen großen Kinderfesten – und das sind sie auch! 

F2/4/6/8 - U8

Fussball 4

F1/3/5/7 - U9

Fussball 4

AMARISTAS - FUSSBALL 5

Aus dem 4-gegen-4 wird ein 5-gegen-5 auf zwei 5m-Tore. Der Übergang zum Kleinfeld steht für die AMARISTAS an. Nun kommt auch ein Torwartspieler hinzu, oft genug im Wechsel mit allen Spielern hoffentlich.


In der E-Jugend wird schon sehr ernsthaft und leistungsorientiert Fußball gespielt. Man kennt sich in Berlin und in der Szene, die ersten Scouts und Späher tauchen an den Spiel- oder Turniertagen auf, um Talente zu sichten. Viel zu früh, wie wir finden.


Erste taktische Anweisungen werden als Leitmarkierungen für das Spiel bereitgehalten und bei Bedarf heraus gegeben. Hinter den Ball kommen, wenn wir nicht am Ball sind. Ausschwärmen, wenn wir am Ball sind.


Je nach Leistungsstand und Einsatzfreude können Wettkämpfe nun sehr attraktive Spielmomente erzeugen, von denen alle noch lange schwärmen werden. Fußballerische Leckerbissen, aber vor allem echte Teamleistungen werden sichtbar. 

E2/4/6/8 - U10

Fussball 5

E3/5/7 - U11

Fussball 5

KLEINFELD-AMATINHOS

Die D-Jugend gilt als das goldene Lernalter, und in der Tat ist die Entwicklung der Spieler und Spielerinnen in dieser Altersstufe rasant. Insbesondere zum Ende der U13 erkennt man manch einen Aktiven kaum wieder, derart schießen Spieler und Spielerinnen in die Höhe.


Das Spiel auf dem Kleinfeld erreicht nun seinen Höhepunkt – man sieht bereits alles, was hochwertigen Fußball ausmacht. Komplexe taktische Strukturen, gemeinschaftliches Angreifen und Verteidigen. Das Tempo ist rasant, die Handlungsschnelligkeit erstaunt. Insbesondere in der Verbandsliga, in der wir seit Jahren aktiv sind, der höchsten Berliner Spielklasse, werden Punktspiele zu sehenswerten Events und fußballerischen Höchstleistungen.

Einziger Wermutstropfen, die Talente werden ausgespäht und von anderen Clubs angeworben.


Durch den anstehenden Wechsel ins Großfeld und die bestehenden Liga-vererbenden Strukturen im BFV buhlen vor allem die großen und mittelgroßen Vereine um die besten Spieler der kleineren Clubs. Sie müssen ihre Kader nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ auffüllen. Es wird akquiriert, koste es, was es wolle. Je erfolgreicher ein Team eines kleineren Vereins, desto größer die Gefahr, dass es am Ende der D-Jugend auseinander bricht.


Willkommen in der Welt des Leistungsfußballs.

E1 - U11

Top

D2 - U12

Top

D1 - U13

Top

D4 - U12

Perspektive

D3 - U13

Perspektive

D5 - U12/13

Freizeit

D6 - U12

Freizeit

GROßFELD-AMATRENOS

Alles setzt sich fort mit einem Neuanfang. Durch die quantitativen Umschichtungen im Übergang zum Großfeld können nicht jede Saison altersgerechte Teams aufgestellt werden. Insbesondere kleinere Vereine ziehen nun zwei Jahrgänge zu einem Team zusammen, wenngleich immer noch auf Leistungsstufen geachtet wird.

 

Die Abseitsregel kommt hinzu, die Viererkette wird eingeübt, die Ballgröße wird auf 5 heraufgesetzt. Von nun an bestimmen Athletik, taktische Systeme und individuelles Können über die Qualität des Dargebotenen. Die Leistungsunterschiede wachsen von Altersklasse zu Altersklasse. Oft genug stellt die Motivation jedoch das eigentliche Kriterium des Unterschieds dar.

 

Die Jugendlichen suchen ihre Chance. Manch einer denkt zu viel an den großen Traum und verliert sich in der Scheinwelt des Aufstiegs. Meist werden Formeln vom vermeintlichen nächsten Schritt nachgeplappert, die in der Welt der Profis kursieren. Andere geben im Training, wo die eigentlichen Schritte gemacht werden, nur noch das Nötigste, um sich vom Schulalltag und anderen aufkommenden Themen abzulenken. Wieder andere verlieren die Lust am Kicken sogar komplett und gehen zu ganz anderen Freizeitaktivitäten über.

 

Wer dabei bleibt bis zur A-Jugend, wird es in seinem Leben nicht bedauern – ganz im Gegenteil. Für manch einen beginnt danach sogar ein ganz besonderes Kapitel.

C1 - U14/U15

Top

C2 - U14/U15

Talent

C3 - U14/U15

Perspektive

B1 - U17

Top

A1 - U19

Top

JUNIORINHAS

Was Teamspirit, Fairness und gemeinschaftliches Zusammenspiel betrifft, sind die Mädchen den Jungs oft weit überlegen. Sie hängen das Fußballspielen wahrlich nicht niedriger, aber sie hadern nicht immer so heftig mit den eigenen Emotionen oder laufen gleich Amok, wenn jemand anderer Meinung ist als sie.

 

Spielen Mädchen und Jungen die ersten Jahre noch gemeinsam in den Teams, trennen sich die Wege je nach Zahl der Spielerinnen ab einem bestimmten Zeitpunkt. Wir hatten aber auch schon C-Jugend-Spielerinnen, die weiterhin bei den Jungs mitkickten.

 

Mag das Tempo zwar ein anders sein, dafür ist die spieltaktische Anlage der Mädchenteams oft viel deutlicher zu erkennen. Letztlich steht der Frauenfußball bei den Amateuren ohnehin in einer sehr langen Tradition. Schon zu den Anfängen in den 1920er Jahren kickten Frauen in einem reinen Frauenteam für die Amateure.  

D1 - U13

Diese Saison leider nicht!

C1 - U15

Top

1.B - U17

Top

Wo willste hin ? Klick druff !

AMATEURE lieben das Spiel !